Angebote für junge Kultur- und Naturbesucher

Führung einer internationalen Schulklasse

Für Familien, Kinder und Schulklassen bieten wir eigene Veranstaltungen an. Denn Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft sowie Naturpark und Nationalpark Harz verfügen über vielfältige Möglichkeiten, Kultur und Natur im Harz mit spielerischen Elementenfür Kinder noch erlebbarer zu machen.

Für Familien, Kinder und Schulklassen empfehlen wir unsere Tour D. "Vom Wasserrad zur Energiewende". Denn hier werden bei einem einfachen Bergwerksbesuch und einer kurzen Wanderung über Tage alle Aspekte des Welterbes besonders anschaulich und didaktisch gut nachvollziehbar vorgestellt.

Entdeckungen in der Natur aber auch Events unter Tage sind bestens geeignet, um die Aufmerksamkeit der Kinder für oftmals verloren gegangenes Umweltwissen zu wecken - unseren Führungen sind übrigens immer auch mit Bewegung in der Natur verbunden.

Schule der Nachhaltigkeit

"Die Wälder des Harzes sind eine lebende Schule der Nachhaltigkeit..."

Durch die Ansprüche des Harzer Montanwesens eine dauerhafte Holzversorgung sicherzustellen, haben Bergbau und Forstwesen das Prinzip der Ressourcen-Nachhaltigkeit mitentwickelt. Bereits vor der Prägung des Begriffs "Nachhaltigkeit" durch von Carlowitz 1713 wurden die Harzer Wälder "nachhaltig" bewirtschaft wie Forstordnungen aus dem 16. Jahrhundert belegen. Denn nur eine nachhaltige Energie- und Ressourcennutzung sicherte den wirtschaftlichen Fortbestand des Harzes als zeitweilig größtem Silberproduzenten Europas.

So gilt der Harzer Förster Johann-Georg von Langen als "Vater der geregelten Forstwirtschaft". Die erste Forstschule überhaupt gründete von Zanthier 1763 im Harz und nannte sie "Schule für Nachhaltigkeit".

Nachhaltigkeit

Mensch | Energie | Ressourcen | Technik | Innovation | Nachhaltigkeit | Werte | Zeit

Nachhaltigkeit am historischen Ort der Entstehung erleben
Aus der Kultur- und Naturgeschichte des "Bergstaats" Harz lassen sich vielfältige Erkenntnisse zu heute wieder wichtigen Fragen wie effiziente Ressourcennutzung, regenerative Energiegewinnung oder soziale Innovationen ableiten.
Aus der Geschichte der Nachhaltigkeit lernen, heißt interdisziplinär Erkenntnisse für die Gegenwart gewinnen und diese in ökonomische, ökologische, soziale und kulturelle Zielsetzungen für die Zukunft übertragen.